-

Vereinfachen statt verkomplizieren

Die Kunst der Bewegung mit Tala Yoga

Stefanie Kühn | 07. October 2017 | 2 | 2 min

The art of yoga wird durch Tala Yoga neu gestaltet und was dabei entsteht, das bestimmst alleine du. Es gibt wirklich viele Yogarichtungen und in einigen Stilen wird auch Musik gespielt. Doch diese Musik ist anders und sie will nicht mehr als die Harmonie deiner Atmung herauszuschälen.


Tala Yoga ist ein Yogasystem bei dem Atmung und Bewegung im Einklang mit der eigens dafür komponierten Musik von Andreas Loh ausgeführt wird. Tala kommt aus dem Sanskrit und hat mehrere Bedeutungsebenen, zum einem bedeutet es Rhythmus oder gleichmäßiges Zeitmaß, zum anderen auch Essenz.
Der Rhythmus der Musik ist bestimmt durch den Ruhepuls des menschlichen Herzens. Denn das Herz ist es auch, was wir als erstes hören, wenn wir auf die Welt kommen. Dies wusste ich nicht, als ich Tala Yoga hörte und mich dazu auf die Matte stellte und anfing Yoga zu üben. Was soll ich sagen? Es passt! Ich höre die Musik und meinen Atem. Ich gleite über die Matte und vergesse dabei mein Ego. Ich gehe in jede Asana mit einer tiefen Ruhe herein, verweile und gehe wieder heraus.


Als Andreas Loh für einen Kurzworkshop in Hamburg angekündigt wurde, habe ich mich sofort angemeldet und war neugierig. So erfuhr ich noch mehr über die Hintergründe zur Musikentstehung und kann sie daher guten Herzschlages weitergeben. Andreas Loh hat sich jahrelang mit Bewegung, Atmung, Yoga und Musik beschäftigt. Ziel ist es, während der gesamten Yogapraxis einen gleichmäßigen Atem zu etablieren. Dass man während des Übens herausfällt, also den Rhythmus nicht halten kann, ist normal und zeigt uns unsere Muster auf. Musik und Yoga zeigen uns unsere Muster auf. Yoga ja, aber Musik? Bei dem Workshop mit Andreas Loh konnte ich es erleben und stellte fest, dass mein Atem nicht gleichmäßig im heraufschauenden Hund ist. Ich war zu schnell.


Andreas Loh schafft es mit seiner Musik Wissenschaft und Spiritualität zu verbinden. Denn ein ruhiger und gleichmäßiger Atem führt zu einem entspannten Geist, bestätigt die Wissenschaft.
Wenig wissenschaftlich habe ich den Workshop verlassen. Erfüllt von dem live Konzert und gedehnt von den Yin Übungen in der letzten Einheit habe ich das Tala Yoga System noch mehr schätzen gelernt. Vielleicht kann es auch deine Yogapraxis in eine neue Dimension führen. Tala Yoga ist für jeden geeignet der Freude an der Bewegung und der Musik hat. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Tala Yoga ist fordernd, im Vordergrund steht jedoch das Finden der eigenen Harmonie durch eine ausgeglichene Musik und die Ausführung von ausgewogenen Asanas.

Verwande Artikel

Raw Food - Ich mag`s living! Oder anders: Ich will maximal essen.

Mit der Detox Welle ist in die urbane Welt nicht nur eine Popey verwegene Grünsaftierung zu...

Stefanie Kühn | 07. October 2017 | 2 | 2 min
Was verursacht die meisten Probleme?  Meine eigene Unwissenheit

Wir kennen das Problem. Jemand hat mich nicht verstanden. Ich versuche mich besser...

Stefanie Kühn | 07. October 2017 | 2 | 2 min
Etwas Gutes für mich:  Die drei wichtigsten Systeme des Körpers stärken

Ich möchte etwas für meine Gesundheit tun. Ich lebe bewusst, achte auf Ernährung und bewege...

Stefanie Kühn | 07. October 2017 | 2 | 2 min
Auf der Suche Nach den Männern im Yogaunterricht

Dieser Blogeintrag ist für alle Männer, die Yoga vor allem in Pastelltönen sehen und noch nicht...

Stefanie Kühn | 07. October 2017 | 2 | 2 min
Termine
Ausbildung
Kongresse
Messen
Reisen
Seminare
Online-Seminare
Vorträge
Fernstudium
Kurse
Blog
Mind
Ernährung
Yoga
Adressen
Therapeuten
Heilpraktiker
Ärzte
Physiotherapeuten
Coaches
Behandler
Studios
Zentren
Schulen
Fernheiler
Verlage
Wissen
Bachblüten
Heilsteine
Chakren
Sternzeichen
Homöopathie
Heilpflanzen
Meridiane
Therapien
Elemente
Astrologie
Schüssler Salze
Ätherische Öle
Enyana
Kontakt
Nutzungsbedingungen
Agb
über uns
Datenschutz
Impressum
Newsletter